Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen. Weitere Informationen finden Sie in unseren > Datenschutzhinweisen

> Impressum

> Datenschutzerklärung

Ihre Datenschutzeinstellungen

2020 – Wendepunkt der E-Mobilität?

Zurück zu den Neuigkeiten

Die E-Mobilität hat im Jahr 2020 auf deutschen Straßen deutlich an Fahrt gewonnen. Maßgeblich beeinflusst wurde dies durch die staatlichen Förderungsmaßnahmen für Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur. Hinzu kamen attraktive Angebote der Automobilhersteller und ein wachsendes Umweltbewusstsein.

Die aktuellen Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Ein Rekordwert an Neuzulassungen von Pkw mit reinem Elektroantrieb wurde erreicht: 194.200. Dies entspricht einem Marktanteil von 6,3% und einer Verdreifachung der neu zugelassenen Fahrzeuge im Vergleich zum Vorjahr. 

Auch die steigende Anzahl der öffentlichen Ladesäulen unterstützt die Entscheidung von immer mehr Nutzern für ein E-Fahrzeug. Im Jahr 2020 wurden laut dem Informationsportal www.goingelectric.de knapp 4.000 neue Standorte in Deutschland mit Ladeinfrastruktur errichtet, sodass den Verkehrsteilnehmern mittlerweile knapp 23.000 Standorte zur Fahrzeugladung zur Verfügung stehen. Insgesamt 3.200 Standorte stehen Nutzern für das Schnellladen mit dem gängigen Standard CCS zur Verfügung.

Warum definiert 2020 aus unserer Sicht einen Wendepunkt der Mobilität? Grundsätzlich lässt sich feststellen, dass eine Vielzahl von Unternehmen und Privatleute erkannt haben, dass Elektro- und Hybridfahrzeuge für viele Einsatzzwecke eine gute Lösung darstellen können. Erste Hindernisse, wie beispielsweise die erste Errichtung von Ladeinfrastruktur oder die Klärung grundsätzlicher Fragestellungen bei der Definition einer neuen Carpolicy wurden überwunden. Gleichzeitig sind nun von vielen Herstellern attraktive Fahrzeuge verfügbar, die alltagstaugliche Realreichweiten von mehr als 300 Kilometern bieten.

Unser Tipp: Überprüfen Sie auch Ihren Fuhrpark auf ungenutztes Potenzial in Sachen E-Mobilität und profitieren Sie von den aktuell gültigen Förderungen. Die DRWZ Mobile berät Sie gerne und hilft Ihnen beim Einstieg in die E-Mobilität.

Zu unseren Ladelösungen

Unser Leitfaden für E-Fahrzeuge im Fuhrpark

Quelle

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/244000/umfrage/neuzulassungen-von-elektroautos-in-deutschland/